Von den Machern von „Berlin, Berlin“!

STARTSEITE DIE SERIE HINTER DEN KULISSEN
Theresa Scholze

Theresa ScholzeÜber die Rolle Kim
Kim glaubt an die große Liebe. Und ihre große Liebe heißt Andi, auch wenn der sie, nachdem sie viele Jahre zusammen waren, verlassen hat. Der Maxime ihrer Schwester Paula „Nimm das Beste, was da ist. So ist das Leben!“ könnte sie nie folgen. Für Kim gilt: „Um seine Liebe zu weinen, ist was für Amateure. Der Profi kämpft!“ Kim, die Kämpferin, tritt mit einer speziellen Mischung aus Aufrichtigkeit, Direktheit und Schlagfertigkeit, ihrer Sehnsucht nach Harmonie und Liebe mutig entgegen. Kim trotzt den Umständen – und sie hat auch keine andere Wahl. Nachdem sie keine Stelle als Lehrerin bekommen hat, jobbt sie im Café Engel. Schiff, Kims abgebrühter Chef im Café Engel, erfordert von ihr eine tägliche Portion Mut, Willen und Selbstbewusstsein, mit der sie sich seinen ausbeuterischen Taktiken erwehrt. Nur Kims Schwester Paula weiß, wie sehr sich Kim nach Liebe – und das heißt für Kim nach Andi – sehnt. Für diese Liebe nimmt sie alle möglichen und unmöglichen Aufträge Amors auf sich. Für diese Liebe arbeitet sie sogar mit Max, dem Spezialisten für alle Fettnäpfchen, zusammen. Auch wenn man glauben könnte, dass Max keine Ahnung hat, was Liebe eigentlich bedeutet, lernt Kim im Laufe der Zeit Maxs‘ entwaffnende Ehrlichkeit schätzen.

Über Theresa Scholze
Schon früh stand für Theresa Scholze fest: „Ich werde Schauspielerin“. Kein Wunder, entstammt die gebürtige Brandenburgerin doch einer Familie, in der dieser Beruf über mehrere Generationen gepflegt wurde: Als Tochter der Schauspieler Sabine Scholze und Jürgen Mai und Enkeltochter der Schauspieler Hildegard Schirrmeister und Heinz Scholze stand Theresa schon im zarten Alter von vier Jahren das erste Mal auf der Theaterbühne. Mit acht Jahren spielte sie die jüngere Tochter in „Anatevka“ und sammelte im gleichen Jahr an der Seite ihres Vaters erste Erfahrungen vor der Fernsehkamera. Ihren Durchbruch erlebte die damals 15-jährige Theresa Scholze an der Seite von Alexandra Maria Lara in der Vorabendserie „Mensch Pia“ (1995). Doch die Schule ging vor: Erst nach bestandenem Abitur absolvierte Theresa Scholze ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig. Seitdem ist die vielseitige Schauspielerin eine gefragte Darstellerin für Fernseh-, Film- und Theaterproduktionen. Neben Ulrich Mühe spielt Theresa Scholze seit 1998 in der renommierten Krimiserie „Der letzte Zeuge“ die Rolle der Anna Kolmaar, für die sie 1998 mit dem TeleStar ausgezeichnet wurde. 2003 und 2004 spielte sie unter der Regie von Ralf- Günter Krolkiewicz im Hans-Otto-Theater in Potsdam („König Lear“). 2004 stand sie gemeinsam mit „Zwei Engel für Amor“-Darstellerkollege Jochen Schropp für den Film „Popp dich schlank“ vor der Kamera und spielte 2005 ihre erste Hauptrolle in einem Kinofilm: „Vier Fenster“, der zu einem Erfolg auf der Berlinale 2006 wurde. Theresa Scholze lebt in Potsdam.

- Alle weiteren Charaktere






 Ja
 Nein

Ja 39,27%
Nein 60,73%